Bericht aus der Glocke vom 11.10.2010logo die glocke

Neubeckum (himm). Oktoberwetter vom aller Feinsten, ein Rahmenprogramm für jedermann – der Neubeckumer Gewerbeverein und die Beckumer Stadtmarketing GmbH hatten sich anlässlich des Herbsteinkaufstags am Sonntag so richtig ins Zeug gelegt.

Besucher aus nah und fern bevölkerten den Ortskern bis in die Abendstunden. Ob zum gemütlichen Einkauf mit der Familie oder zum Schlemmen in den Cafés, der Bummel über die Fußgängerzone zwischen Jahnstraße und Bahnhofstraße hatte es in sich.

33 Betriebe öffneten von 13 bis 18 Uhr ihre Ladentüren zum entspannten Shoppen. Doch die Geschäftszone rund um die Hauptstraße hatte noch mehr zu bieten. Die Freunde blitzblanker alter Automodelle kamen auf ihre Kosten. Oldtimer unterschiedlicher Hersteller und Fabrikate verwandelten den Rathausvorplatz in eine Museumsmeile. Vorgefahren waren mit ihren rollenden Schätzen die Mitglieder der Oldtimerfreunde Enniger und standen für Fachgespräche unter Gleichgesinnten zur Verfügung.

„Walking-Acts, was kann man sich darunter vorstellen?“, mögen sich manche Gäste in Neubeckums guter Stube gefragt haben. Die bezaubernde Antwort auf Stelzen gaben Mitglieder der Zirkustruppe Filouzius der Kulturinitiative Filou.

Als alter Bekannter glänzte mit sagenhafter Fingerfertigkeit Künstler „Balloni“, der die ganze Vielfalt der Tierwelt aus Luftballons zauberte. Beim Anblick eines Wüstenbussards, der brav auf dem Arm von Falkner Wolfgang Hausdorf saß, kamen Kinder wie Erwachsene aus dem Staunen nicht heraus.

Einmal den Rathausvorplatz von oben sehen, dazu hatte Gelegenheit, wer sich beim „Airjump“ hoch hinauf katapultierte.

Im Bistro des evangelischen Gemeindehauses standen die Erzieherinnen der Kindertageseinrichtung „Arche Noah“ bereit, um die Kleinsten mit einer Schminkaktion und spannenden Geschichten zu verwöhnen. Den musikalischen Rahmen gestaltete das Trompetercorps Neubeckum mit einem Platzkonzert.