Presseartikel aus der Glocke vom 19.03.2012Die Glocke

„Wer nicht in Neubeckum war, hat etwas verpasst“

Aktiv-FestNeubeckum ( jew). Das Aktiv- Fest mit verkaufsoffenem Sonntag war ein großer Erfolg. Trotz durchwachsenen Wetters kamen viele Besucher in die Neubeckumer Innenstadt.

„Wer nicht in Neubeckum war, hat etwas verpasst“, zog Erhard Kaup, Vorsitzender des Gewerbevereins Neubeckum, eine positive Bilanz. Das Programm sei noch vielfältiger gewesen als im vergangenen Jahr. Das könnte laut Kaup auch der Grund dafür gewesen sein, warum so viele Besucher, besonders auch von außerhalb, in die Stadt gelockt wurden.

Aktiv-FestDass es in diesem Jahr zehn Grad kälter war, konnte weder die kleinen noch die großen Besucher abschrecken: Schnell füllten sich die zahlreichen Stände und Geschäfte entlang der Hauptstraße. Der Gewerbeverein Neubeckum hatte mit Unterstützung der Sparkasse Beckum-Wadersloh und der Stadt Beckum ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt, bei dem weder Kosten noch Mühen gescheut wurden. „Die Besucher wollen nach dem Winter wieder aktiv werden“, erklärte Kaup.

Dazu hatten die Gäste auch reichlich Gelegenheit. Die kleinen Abenteurer unter den Besuchern kamen dort voll und ganz auf ihre Kosten: Ob Bungee-Jumpen, Power-Boot-Fahren oder sich auf der Hüpfburg verausgaben – das war ein Sonntag nach dem Geschmack der Kinder.

Aktiv-FestAuch der Zauber-Clown „Pichel“ erfreute sich großer Beliebtheit: Er brachte die Kinder mit seinen Riesen-Seifenblasen zum Staunen. Dass sie dann auch noch selbst mitmachen durften, begeisterte die Nachwuchs-Zauberer.

Aber auch die Erwachsenen sollten bei diesem Fest nicht zu kurz kommen: Die zahlreichen Geschäfte luden zu einem entspannten Sonntags-Bummel ein, und an verschiedenen Ständen gab es die Möglichkeit, kulinarische Köstlichkeiten zu genießen. Wem das alles noch nicht reichte, der konnte kurzerhand einen schnellen Gesundheits-Check beim DRK Neubeckum durchführen lassen. Dabei wurden der Blutdruck, die Herzfrequenz und der Blutzucker gemessen.

Wer jetzt zum Beginn des Frühjahrs ein sauberes Fahrrad wollte, der hatte die Möglichkeit, es von den Kindern des Jugendrotkreuzes für einen guten Zweck putzen zu lassen.

Besucher, die mit ihrem Vierbeiner unterwegs waren, bekamen ebenfalls ein besonderes Programm geboten: Die Trainer der „Dog-Frisbee-Show“ zeigten, wie aktiv ihre Hunde sind. Im Anschluss konnten Hundebesitzer ihren Vierbeiner kostenlos coachen lassen.