Presseartikel aus der Glocke vom 21.09.2012 Die Glocke

ApfelfestNeubeckum (scl) - Nachwuchsrennfahrer aufgepasst: Am 30. September schlägt die Stunde der Mini-Kartfahrer. Für sie wird ein Parcours vor dem Rathaus Neubeckum aufgeschlagen, auf dem sie auf einer Fläche von 23 mal 13 Metern mit kleinen Flitzern ihre flotten Runden drehen können.

Das attraktive Angebot für Kinder ist Bestandteil des Programms am verkaufsoffenen „Apfelsonntag“, zu dem der Gewerbeverein einlädt. Wie Birgitta Ander, Lars Russig und Thomas Dreier vom Vorstand erklärten, folgt das Konzept des herbstlichen Einkaufstags dem im Vorjahr erprobten Muster.

Neben der Mini-Kart-Bahn wird es auf dem Rathaus-Vorplatz erneut ein Wasserbassin geben, das in transparenten Riesenbällen trockenen Fußes durchquert werden kann. Für die Betreuung beider Attraktionen zeichnet der Förderverein des Kindergartens „Arche Noah“ verantwortlich. Die Einnahmen von diesmal drei Euro pro Durchgang fließen dem Verein zu.

Vor dem Ladenzentrum betreibt der Förderverein der Stadtbücherei den „Bungee Jumper“ für Kinder und Jugendliche. Auch hier ist ein Eintrittspreis von drei Euro vorgesehen. Passend zum Motto Apfelsonntag wird Karl Fichtner an seiner mobilen Presse demonstrieren, wie Apfelsaft gewonnen wird. Die Organisatoren weisen darauf hin, dass es sich ausschließlich um eine Vorführung handelt. Eigenes Obst kann von den Besuchern nicht angeliefert werden.

Apfelmus und Reibekuchen locken am Aktionstag zum Stand des Kartoffelhofs Fartmann, der auch verschiedene Erdapfel-Sorten im Angebot hat. Die Neubeckumer Geschäftsinhaber sind vom Gewerbeverein aufgerufen, die außerordentliche Ladenöffnungszeit von 13 bis 18 Uhr zu nutzen und ihre Angebote möglichst auch im Straßenraum zu präsentieren. Frische Äpfel sollen als kleine Aufmerksamkeit an die Kunden verteilt und bei den Gastronomiebetrieben möglichst kulinarische Angebote rund um das herbstliche Obst unterbreitet werden.