Presseartikel aus der Glocke vom 29.10.2014

Mitgliederversamml Gewerbeverein Nb 2014 3

Neubeckum (himm). Einen Wechsel in der Führungsspitze gab es am Montagabend bei den Vorstandswahlen des Gewerbevereins Neubeckum in der Gaststätte „Zum Igelsbusch“: Thomas Dreier wurde einstimmig zum Vorsitzenden gewählt und tritt damit in die Fußstapfen von Erhard Kaup.

Der hatte schon vor Monaten durchblicken lassen, dass er nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung stehe. Im geschäftsführenden Vorstand hatte man sich darauf geeinigt, dass auf jeden Fall ein Einzelhändler seine Nachfolge antreten solle. Bisher bekleidete Dreier das Amt des Stellvertretenden Vorsitzenden.

20141029 gl wieland pieper

In ihren Ämtern bestätigt wurden Andreas Voß als Schatzmeister sowie Hans-Peter Roos und Jens Tadick als Beisitzer. Kommissarisch wird Rainer Friedmann die Position des Stellvertretenden Vorsitzenden bekleiden, Erhard Kaup diejenige des Beisitzers bis zu den Neuwahlen.

Während seines letzten Jahresberichts als Vorsitzender stellte Kaup fest, dass sowohl das Apfel- als auch das Aktivfest ein voller Erfolg gewesen seien. Die Umsätze während des Stadtfestes wären mäßig, die des verkaufsoffenen Sonntags anlässlich des Weihnachtsmarktes schlecht gewesen.

Der Terminkalender für 2015 wurde einstimmig festgezurrt. Zehn Jahre Neujahrsempfang werden am 11. Januar 2015 im Pianohaus Micke gefeiert. Die Durchführung des Aktivfestes am 15. März sowie des Apfelsonntags am 27. September wurde festgelegt. Die Freunde des Stadtfestes kommen vom 5. bis 7. Juni auf ihre Kosten. Vom 11. bis 13. Dezember lädt der Neubeckumer Weihnachtsmarkt zum Bummeln ein. Auch in diesem Jahr findet für ratefreudige Bürger ein Weihnachtsgewinnspiel vom 30. November bis 24. Dezember statt.

Mit einer Imagekampagne wird man in der Vorweihnachtszeit darauf aufmerksam machen, dass die Weihnachtsbeleuchtung entlang der Hauptstraße auf das Engagement des Gewerbevereins zurückzuführen ist.

Aus Sicht des Stadtmarketings Beckum zog Geschäftsführer Uwe Denkert ein überwiegend positives Fazit zu den Veranstaltungen in Neubeckum. Insbesondere das Stadtfest sei so gut angenommen worden wie noch nie. Die zwei Veranstaltungen des „Beckumer Sommers“ würden sich großer Beliebtheit erfreuen. Sorge bereite ihm die Beteiligung der Vereine am Weihnachtsmarkt. Hier müsse das Engagement wieder größer werden.

Während eines Vortrags von Wieland Pieper von der IHK Nord Westfalen zum Thema „Industrie - Maschinenraum der Region“ wurde deutlich, dass der Gewerbeverein die Partnerschaft mit der Industrie anstrebt.


 

Dankeschön und Lob für Einsatz an Spitze des Gewerbevereins

Mitgliederversamml Gewerbeverein Nb 2014 5

Neubeckum (himm). Er war der 13. Vorsitzende in der 106-jährigen Geschichte des Gewerbevereins Neubeckum, was bei seiner Wahl alles andere als ein schlechtes Omen war. Wer ihn kennt, weiß, dass Erhard Kaup nicht zu viele Worte um eine Sache macht, sondern schnell auf den Punkt kommt, seine Ziele auch gegen eventuelle Widerstände beharrlich verfolgt.

Dass „Erti“, wie ihn seine Freunde nennen, der Ideengeber des Neubeckumer Gewerbevereins war, bescheinigt ihm nicht nur Geschäftsführerin Pasquina Solito-Hanisch.

Am Montagabend gab Erhard Kaup während der Mitgliederversammlung in der Gaststätte „Zum Igelsbusch“, sein Amt als Erster Vorsitzender der Gemeinschaft der Neubeckumer Gewerbetreibenden nach sechs Jahren an Thomas Dreier ab.

Während seiner Laudatio ging der neue Vorsitzende auf das große Engagement seines Vorgängers für den Ortsteil Neubeckum ein, unter dessen Federführung sich unter anderem der Neujahrsempfang des Gewerbevereins etabliert habe, aber auch das Aktivfest und der Apfelsonntag. Ganz entscheidend habe Kaup beim Innenstadtmanagement und der Erstellung des Einzelhandelskonzepts mitgewirkt, betonte Dreier.

Ein großes Lob erhielt der Familienvater und stolze Großvater auch von Uwe Denkert vom Stadtmarketing Beckum, der sich für die verlässliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit bedankte. „Sie haben den Neubeckumer Gewerbeverein mit viel Erfolg geführt“, stellte er abschließend fest.

Doch die Ära Kaup geht damit noch keineswegs zu Ende. Der Einzelhändler tritt zwar in die zweite Reihe zurück, wird jedoch auch weiterhin im Vorstand mitwirken. Rund drei Jahrzehnte lang investierte Erhard Kaup seine freie Zeit bislang in den Gewerbeverein. Seine Vorstandskarriere startete er als Beisitzer, am 9. November 2005 folgte der Part des kommissarischen Stellvertretenden Vorsitzenden als Nachfolger von Kirsten Geßner. Im November 2008 trat der 60-Jährige die Nachfolge von Rolf Funke als Vorsitzender an.

„Ich sage tschüss, bis zum nächsten Mal!“, verabschiedete sich Erhard Kaup mit einem Lächeln aus dem Amt und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit auch mit der Verwaltung im Beckumer Rathaus, den Vertretern von Vereinen und Politik sowie der Medien.


 

gl drei fragen. . . Erhard Kaup, bis Montagabend Vorsitzender des Neubeckumer Gewerbevereins.

„Die Glocke“: Was war für Sie die größte Herausforderung als Vorsitzender des Gewerbevereins?

Kaup: Bei der Übernahme des Vorsitzes von Rolf Funke war für mich zunächst ein wichtiges Kriterium, dass ein Einzelhändler an der Spitze des Vereins steht. Eine der größten Herausforderungen während meiner Amtszeit war sicherlich unsere Mitarbeit beim Einzelhandelskonzept der Stadt Beckum sowie die Mitwirkung beim Innenstadtmanagement.

„Die Glocke“: Was war Ihr größter Erfolg?

Kaup: Während meiner Amtszeit ist es uns gelungen, die traditionellen Veranstaltungen wie den Neujahrsempfang, das Aktivfest sowie den Apfelsonntag zu etablieren.

„Die Glocke“: Welchen Rat geben Sie Ihrem Nachfolger mit auf den Weg?

Kaup: Meinem Nachfolger Thomas Dreier empfehle ich, den Konsens zwischen Politik, Verwaltung und Wirtschaft weiterzuführen und zu vertiefen.